Nach dem Tod reisen wir in der Zeit/Raum-Landschaft weiter

Die reibungslose Aktivierung
16. Januar 2016 (VIII)

Gary: Ra beschreibt die Zeit/Raum-Umgebung als die Umkehrung vom Raum/Zeit. Während es uns in Raum/Zeit nicht möglich ist, uns in der Zeit zu bewegen, wir aber in alle Richtungen des Raums reisen können, sind diejenigen in Zeit/Raum im Raum unbeweglich, aber können in der Zeit reisen. Unsere Frage ist: Wie nehmen die Wesen in Zeit/Raum den Durchfluss von Raum wahr? Ist es so ähnlich, wie wir in Raum/Zeit die Bewegung von Zeit erleben?

Q’uo: Ich bin Q’uo und bin mir über deine Anfrage bewusst, mein Bruder.

Wir werden versuchen verständlich zu machen, was etwas schwierig innerhalb eurer Illusion ist, denn die Worte, um das zu beschreiben, was jenseits dieser Illusion ist, stehen in eurer Sprache nicht immer zur Verfügung. Dennoch, bei der Beendigung des physischen Körpers in der dritten Dichte, bewegt sich die spirituelle Natur des Wesens – welche die belebende Kraft[1] ist, die nun den physischen Körper verlässt – in diese Gefilde der spirituellen Welt hinein, welche viele Zeit/Raum genannt haben; das, was immateriell ist; das, was metaphysisch ist; jenseits des Physischen. Diese Welt hat ihre eigene Realität, ihre, sagen wir, Zusammenstellung an Naturgesetzen und Eigenschaften, die unabänderlich sind. Es ist eine so reichhaltige Umgebung wie diejenige, welche die dritte Dichte zu dieser Zeit erfährt.

Wie du erwähntest, müsst ihr euch, innerhalb eurer dritten Dichte, sehr langsam im Fluss der Zeit bewegen, wie ihr es sehen würdet, indem ihr eine Vergangenheit ansammelt, innerhalb eurer Gegenwart existiert und eine Zukunft vorausahnt. Innerhalb der Zeit/Raum-Bereiche können sich die Wesen, die darin verweilen, nur, sagen wir, sehr langsam in einer räumlichen Umgebung herumbewegen. Jedoch haben sie die ewige Gegenwart zu ihrer Verfügung, die alle der Zeiten beinhaltet, der ihr euch bewusst seid – die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft, die dort, sagen wir, wie Dörfer auf eurer planetaren Sphäre existieren. Sie können ohne weiteres bereist werden. Die Zeit ist dann recht flexibel.

Der Raum, jedoch, beinhaltet eine Art von, wir geben diesem Instrument ein Wort, das Steifheit oder Rigidität vorschlägt, welche die gleichermaßen einfache Bewegung in Raum verhindert, wie sie in Zeit erreicht werden kann. Es gibt dort jedoch auch die Fähigkeit, sich über, wie ihr es nennen würdet, große Entfernungen mit Gedankenkraft zu bewegen, wenn Reisen gewünscht wird.

Die meisten Wesen empfinden jedoch weniger Bedürfnis nach dem, was ihr Reisen zu entfernten Orten nennen würdet, denn alles, was für die Erfahrung der Zeit/Raum-Natur notwendig ist, kann durch den Geist in Kooperation mit anderen Gleichgesinnten erschaffen werden. Deshalb gibt es keinen Bedarf danach, von Raum zu Raum zu reisen, wenn man das, wonach man an einem anderen Ort suchen würde, hier erschaffen kann, jetzt, in der ewigen Gegenwart. Gibt es eine weitere Anfrage, mein Bruder?


[1] im englischen Original: nature

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..