Der Geist erschafft den Körper, weil er ihn braucht

Die reibungslose Aktivierung
16. Januar 2016 (III)

Deshalb beginnt jeder von euch mit dem Spirituellen, ihr als eine Seele. Dann habt ihr einen Geist, welcher die Prozesse des Denkens, der Konzeptbildung, der Visualisierung, des Nachdenkens darüber, was ihr seid, das, wovon ihr kommt, das, wohin ihr euch bewegt, in Gang setzt. Dieser Geist nimmt, dann, die Rolle eines, sagen wir, Administrators auf sich selbst, indem er den Zusammenschluss eures Geist/Körper/Seele-Komplexes anführt, und doch verfügt der Geist für sich allein, selbst wenn er von der spirituellen Ebene aus angetrieben wird, nicht über die Fähigkeit, sich innerhalb eurer dritte Dichte-Illusion zu bewegen. Es wäre einfach eine vergängliche Sache ohne wirkliche Konsequenz oder Fähigkeit, den Weg des evolutionären Prozesses zu erreichen, zu bearbeiten oder sich an ihm entlang zu bewegen; für diese Arbeit braucht es den Körper.

Und so, erschafft der Geist den Körper. Der Körper ist das Geschöpf des Geistes. Der Körper ermöglicht dem Geist dann, sich innerhalb eurer Illusion zu bewegen, um seine Existenz innerhalb der dritten Dichte zu manifestieren, damit Arbeit in Bewusstsein verrichtet werden kann; dass ihr die Wahl treffen könnt, wie ihr euch polarisieren oder eure Bewegung fortführen werdet, sobald ihr einmal auf bewusste Art erkannt habt, dass dies möglich ist, und in der Tat dies notwendig ist, um sich auf dem spirituellen Pfad voran zu bewegen. Der Körper ermöglicht dem Geist durch den Mund zu sprechen, die Lippen, die Zunge, die Zähne; Worte können geformt werden, Gedanken können in Worte übersetzt werden, die mit Anderen geteilt werden können. Die Schöpfung von Worten, dann, wird zum Einsetzen von Kraft in Form hinein, in Konzept hinein, in Bild hinein, Zusammensetzen dieser Bilder in Buchstaben, die Worte bilden, und die Worte Sätze, und so weiter, bis ihr in der Lage seid, auszudrücken, was ihr fühlt, was ihr denkt, was ihr seid, was ihr wünscht, wohin ihr euch bewegt.

Als Geschöpfe dann, als Seelen, die einen Geist, einen Köper und den spirituellen Aspekt enthalten und verwenden, habt ihr diese Werkzeuge zu eurer Verfügung, um euch vorwärts zu tragen, letztendlich in die Einheit mit dem Schöpfer hinein, denn das ist das Ziel aller Suchenden von Wahrheit: wieder Eins zu werden mit dem, woraus sie entsprungen sind, denn jeder Anteil des Einen Schöpfers, gemacht vom Einen Schöpfer, sehnt sich danach, nach Hause zum Einen Schöpfer zurückzukehren. Der Schöpfer selbst sehnt sich danach, dass jeder Anteil genau das tut – um die Früchte seiner Reise, die Früchte, die der Eine Schöpfer dann verwenden kann, zu Ihm zu bringen, um mehr über Seine eigene Natur zu entdecken, denn der Schöpfer hat euch ein sehr großes Geschenk gegeben, meine Freundinnen und Freunde – das Geschenk eures freien Willens, um auszuwählen, was ihr tut, wie ihr es tut, wann ihr es tut. Ihr leitet eure eigene Reise.

Werbung