Die passende Quelle zur jeweiligen Zeit

2. Januar 2016 (VIII)

Gary: Q’uo, das war ausgezeichnet, danke dir. Ich habe Fragen von einigen anderen Leserinnen und Lesern, aber würde denjenigen, die heute im Kreis mit dabei sind, diese Gelegenheit zuerst anbieten.

Frage: Ich würde gerne etwas fragen. Q’uo, ich frage mich, ob du mir irgendeine Einsicht geben könntest in – du erwähntest, dass Wanderer Inspiration und Hilfe von dem sozialen Erinnerungskomplex empfangen könnten, von dem sie ein Teil sind. Könntest du mir weitere Informationen darüber geben, wie jemand, der glaubt, ein Wanderer oder eine Wanderin zu sein, in der Lage sein mag, diese Verbindung mit seinem oder ihrem sozialen Erinnerungskomplex „feinzutunen“[1]? Und kannst du uns irgendeine Einsicht darin geben, ob das Gesetz der Verwirrung[2] in diesen Vorgang auf irgendeine Weise mit hineinspielt?

Q’uo: Ich bin Q’uo und bin mir über deine Anfrage bewusst, meine Schwester.

Obwohl es recht [gut] möglich ist, Informationen und Inspiration von jenen des eigenen sozialen Erinnerungskomplexes zu empfangen, würden wir vorschlagen, dass es hilfreicher ist, wenn man im Allgemeinen danach strebt, Inspiration und Information von, was auch immer einer Quelle zu suchen, die für euch zu einer gewissen Zeit am geeignetsten ist. Für die meisten Wesen gibt es diese Begleiter, die zugordnet sind, sagen wir, für genau diesen Zweck. Es gibt auch die Möglichkeit, das höhere Selbst anzusprechen, das Informationen hat, die sagen wir, in der Zukunft euer Seiendheit liegen, und Anwendung auf eure eigene Situation mit sich bringt, die höchst informativ ist.  

Speziell von einer gewissen Quelle zu suchen, mag nicht so effizient sein wie einfach im Allgemeinen mit großer Leidenschaft und Ausdauer, von was auch immer einer Quelle zu suchen, die für euch zu einem bestimmten Zeitpunkt am angemessensten ist. Verschiedene Begleiter und Anteile des höheren Selbst und unterbewussten Geistes machen sich von sich aus dem bewusst Suchenden zugänglich, abhängig von [einem] Teil des Prozesses der Suche, mit dem sich bewusst Suchende gerade beschäftigen; deshalb ist es manchmal passender, von einer Quelle zu suchen als von einer anderen. Jedoch wird man sich dessen üblicherweise nicht in einem bewussten Sinn bewusst. Und so schlagen wir vor, in einem allgemeinen Sinn zu suchen, jedoch mit großer Leidenschaft und Ausdauer.

38Wir haben Energie übrig für eine oder zwei weitere kurze Fragen. Gibt es eine weitere Frage zu dieser Zeit?


[1] fein einzustimmen

[2] Verschleierung zur Wahrung des freien Willens

Heilung und Liebe schicken, an den ganzen Planeten

Letzter Teil von Q’uos Botschaft vom 21. November 2015

Jede Wanderin und jeder Wanderer hat auch die spezielle Aufgabe, einen Weg zu finden, mit dem er oder sie sich selbst entwickeln kann, nicht nur durch Dienst am Planeten im Allgemeinen, sondern auf Basis der täglichen Runde an Aktivitäten an jene in einem besonderen Sinn, die sich im eigenen Umfeld befinden. Wir empfehlen, von neuem, die Verwendung des meditativen Zustands, um zu erforschen, was jeder als die Hauptmöglichkeit, um in Dienst an Anderen zu lernen, empfindet, und dies in dem Ausmaß zu erforschen, dass man sich dieses Dienstes standhaft bewusst ist, seinen Auswirkungen und seinem Ausdruck innerhalb eures Wesens. Und dann den Ausdruck dieses Dienstes voll zu verfolgen.

Wenn man die Nachrichten, sagen wir, verstörend und zum Extremen disharmonisch empfindet, kann man die lichterfüllten Schwingungen von Heilung und Liebe an solche Regionen oder Wesen, die diese benötigen, senden oder mag sie in der Tat an den ganzen Planeten senden, denn das, was ihr in euren Nachrichten seht, ist nur ein kleiner Anteil der Schwierigkeiten, die auf einer planetaren Skala ausgedrückt werden. Man mag, sagen wir, die Augen offen halten für die Gelegenheiten, die auf dem eigenen Weg kommen, denn es gibt keine wirklichen Zufälle; und diese Gelegenheiten, um auf eine erweiterte Weise von Dienst zu sein, werden, falls sie für euer Wesen angemessen sind, ihren Weg zu euch finden, damit ihr, sagen wir, Energien von sowohl der Aktivitäten eures physischen Vehikels, der finanziellen Mittel, durch die Energie angeboten wird, als auch in jeder anderen Weise geben könnt; der Erschaffung von Dichtkunst, der Schöpfung von Musik, der Erzeugung der Umfelder, die unterstützend sind für jene, die Unterstützung in irgendeinem der vielen Wege benötigen, in denen Wesen in ihrer täglichen Runde der Versorgung und Lebendigkeit scheitern.

Es gibt kein festgelegtes Muster oder eine Regel in dieser Hinsicht. Man muss verstehen, dass, was für jeden zu tun angebracht ist, seinen Weg zu euch finden wird, denn wieder, es gibt keine Fehler, und alles ist vor der Inkarnation als eine Gelegenheit geplant worden, damit alles erreicht werden kann, falls man, sagen wir, acht gibt.

Gibt es eine weitere Anfrage, mein Bruder?

Gary: Nein, danke dir, Q’uo.

Wir danken dir, mein Bruder. Gibt es eine weitere Anfrage zu dieser Zeit?

(lange Pause)

Ich bin Q’uo, und da es erscheint, dass wir die Fragen für diesen Abend erschöpft haben, werden wir noch einmal unsere große Dankbarkeit an alle Anwesenden in diesem Kreis der Suche ausdrücken, dafür, dass ihr eure Liebe und euer Licht mit uns teilt und uns die Gelegenheit ermöglicht, in eurem Kreis des Suchens teilzunehmen. Dieser Kreis produziert, wieder einmal, einen großen Lichtstrahl, welcher bis in die Sternenhimmel jenseits aller Sehkraft oder Vision hineinreicht.

Wir danken euch für eure Hingabe an Dienst, für euer Verlangen, von weiterem Dienst zu sein, und für die offenen Herzen, die in diesem Kreis existieren. Wir sind euch bekannt als jene von Q’uo. Wir werden zu diesem Zeitpunkt unseren Abschied von diesem Instrument und von diesem Kreis des Suchens nehmen. Wir lassen euch, wie immer, in der Liebe und im Licht des Einen Unendlichen Schöpfers, zurück. Adonai, meine Freundinnen und Freunde, Adonai.

Die eigene Lichtschwingung hinzufügen

Fortsetzung von Q’uos Botschaft vom 21. November 2015

Wir danken euch, meine Freundinnen und Freunde. Wir sind jene von Q’uo und zu diesem Zeitpunkt würden wir dieses Instrument verlassen und zu demjenigen zurückkehren, der als Jim bekannt ist, um zu entdecken, ob es noch weitere Fragen in den Gedanken jener hier, die suchen, gibt. Ich bin Q’uo. Adonai, meine Freundinnen und Freunde, Adonai.

(empfangen von Jim)

Ich bin Q’uo und bin von neuem mit diesem Instrument. Wir würden fragen, ob es irgendwelche weiteren Fragen geben könnte, zu denen wir sprechen könnten, da dieses Instrument etwas Energie in Reserve hat. Gibt es eine weitere Anfrage zu dieser Zeit?

Gary: Nur eine, Q’uo. Wie kann eine Wanderin oder ein Wanderer auf all das Chaos, die Gewalt, Verschwörungen und Dienst-am-Selbst-Energien – in kurz, die ganzen schlechten Nachrichten – auf eine Weise reagieren, die ihre oder seine Hauptfunktion, die planetare Schwingung zu erhöhen und als Leuchtfeuer oder Hirte Anderen zu dienen, erfüllt?

Ich bin Q’uo und bin mir über deine Anfrage bewusst, mein Bruder. Es ist eine Anfrage, die es sehr wert ist, bedacht zu werden, denn jene Wesen innerhalb dieses Kreises der Suche fallen in die Kategorie, die ihr die Wanderinnen und Wanderer nennen würdet, und jede und jeder fragte sich selbst, wie diese, sagen wir, bestimmte Mission erfüllt werden soll. Alle sind innerhalb dieser planetaren Sphäre inkarniert, um sie in erster Linie durch das Hinzufügen der eigenen Lichtschwingungen zu unterstützen, sodass die Schwingungen des Planeten selbst erhellt und in ihrer Schwere, sagen wir, im Ausdruck von Disharmonie, verringert werden.