Das gesellschaftliche Selbst

mandala-1340066_1920

Das Aktivitätszentrum des gelben Strahls ist dasjenige Zentrum, in dem gesellschaftliche Handlungen unternommen werden können, und jede Person in diesem Kreis der Suche hat ein hochgradig ausformuliertes gesellschaftliches Selbst und eine hochgradig komplexe Zusammenstellung an gesellschaftlichen Beziehungen, die die Art, wie die Energien für jeden individuell konfiguriert werden, situieren. Dies kann ein sehr intensives und kompliziertes System an Studien begründen. Es ist nicht so, dass wir andeuten möchten, dass dieses Studiensystem bei jeder Sitzung erschöpfend abgeschlossen werden muss, aber man tut gut daran, klar zu sein, so dass man nicht die Effekte von schlummernder Unstimmigkeit im dritten – oder gelben – Energiezentrum mit sich trägt, bevor man versucht, sich auf der Leiter nach oben zu bewegen, sozusagen.

Q’uo, 19. September 2015

Deutsch: PDF-Version (gratis) · Taschenbuch · kindle E-Book Quo19SEP2015

Weitere PDF-Versionen: Englisch (Original)Französisch

Freude in Beziehung zu Anderen, und daran, zu sein, wer man ist

orange-1340073_1920

Nun, mit solch einer Einstellung in Kraft mag man sich entlang des Systems von Energiezentren hochbewegen, zu dem Strahl, den wir den orangen genannt haben, und dort finden wir, dass die Einstellungen, die man anderen Selbsten, mit denen man in einer persönlichen Beziehung steht, gegenüber hat, zentral für dieses Energiezentrum sind. Und auch die Bedeutung von Selbst, die man für sich selbst unterhält, ist ein wichtiger Faktor für das Umgehen mit der Einnahme von Energie auf dieser Ebene. Blockaden können bei diesem Zentrum auftreten, wenn Schwierigkeiten entdeckt werden, entweder in der Beziehung des Selbst zu sich selbst oder in der Beziehung des Selbst zu einem anderen. Falls diese Blockaden auftreten, dann ist es gut, nicht zu versuchen nach oben zu gehen, denn dies zu tun wird bedeuten, dass man mit höheren Energien auf eine Weise arbeitet, die auf einer Ebene unterhalb ihrer eigenen Sphäre verzerrt ist, und es ist nicht möglich, diese Ungleichgewichte zu korrigieren, während man sich in der Konfiguration des höheren Energiezentrums befindet. Deshalb wird, während es zum Beispiel sehr wünschenswert für den Suchenden erscheinen mag, Arbeit im Zentrum des blauen Strahls oder des Indigo-Strahls in Meditation zu verrichten, diese Arbeit nicht wirksam sein, bis die Klärung der unteren Energiezentren erreicht wurde. Wenn man Freude in Beziehung zu Anderen aus seinem unmittelbaren Umfeld empfindet, wenn man darin Freude empfindet, zu sein, wer man ist, dann kann man die Anstrengung unternehmen, um sich höher in der Kette von Energiezentren zu bewegen, und Arbeit innerhalb des gelben Strahlzentrums von Aktivität unternehmen.

Q’uo, 19. September 2015

Deutsch: PDF-Version (gratis) · Taschenbuch · kindle E-Book Quo19SEP2015

Weitere PDF-Versionen: Englisch (Original)Französisch

Eine helle und fröhliche Einstellung ist ein guter Anfang

Quo19SEP2015Falls wir also beginnen dürfen, indem wir uns das Energiezentrum des roten Strahls anschauen, wie wir es genannt haben, welches ihr an der Basis eurer Wirbelsäule finden könnt. Dies ist das Zentrum, an dem Energie als erstes in den ätherischeren Körper hinein aufgenommen wird, und während Arbeit einer individuelleren oder spezielleren Art nicht auf der Ebene des roten Strahls ausgeführt werden kann, ist es dennoch wichtig zu beachten, dieses Energiezentrum offen zu haben, denn es gibt dem ganzen System die Infusion von Energie, die von unten hereinkommt. Die Faktoren, die dazu neigen, den roten Strahl abzusperren, sind jene von Angst, jene von übermäßiger Wut, jene von übermäßiger Lust. Solche Faktoren können das Energiesystem so überwältigen, dass keine weitere Arbeit bedeutungsvoll getan werden kann, während sie anhalten. Deshalb ist eine helle und fröhliche Einstellung zu spiritueller Arbeit, der, wie wir es nennen können, beste Anfang.“

Q’uo, 19. September 2015

Deutsch: PDF-Version (gratis) · Taschenbuch · kindle E-Book

Weitere PDF-Versionen: Englisch (Original)Französisch

Die Chakren sind wie ein Musikinstrument

Die Frage der Energiezentren gehört in der Tat für diejenigen der dritten Dichte, die sich gern in der Art von spiritueller Arbeit, die am besten in Meditation gemacht werden kann, betätigen möchten, mit zu den zentralsten. Die Energiezentren können in dem Sinne mit einem Musikinstrument verglichen werden, dass die verschiedenen Energiezentren jedes zum Ganzen beitragen, indem sie einen Ton liefern, könnte man sagen, der, wenn er gut gespielt wird, einen harmonischen Ausdruck des spirituellen Wesens zur Verfügung stellt. Deshalb ist, während es wahr ist, dass es eine hierarchische Struktur der Energiezentren gibt, es auch wahr, dass in einem gut [ein]gestimmten Wesen alle Zentren gleichzeitig [zum Ganzen] beitragen. Und so würden wir davor warnen zu versuchen, einfach das Höchste der Energiezentren, in euren Meditationen, zu besetzen, von dem ihr empfindet, dass es euch zugänglich ist, auf Kosten der unteren Energiezentren, die, möchten wir betonen, immer noch einen wichtigen Teil eures Wesens bilden und tatsächlich der grundlegendere Teil eures Energiesystems sind.

Q’uo am 19. September 2015

Wo befindet sich der eigene Kundalini-Punkt?

Gruppenfrage: Wir würden gerne wissen, wie man feststellen kann, wo sich das innere Licht, das unser Geburtsrecht im violetten Strahl ist, mit der intelligenten Energie des Logos trifft, die unser tägliches Geschenk an Energie ist, das von unserem Wurzelchakra aus hereinkommt, durch unsere Füße und durch den Unterleib; wie können wir feststellen, wo dieser Treffpunkt ist?

Q’uo: Ihr fragt heute, wie es für Suchende der Wahrheit möglich ist, festzustellen, auf welcher Ebene die Suche stattfindet, wie [sie] in euren Energiezentren – oder dem Chakra-System – aufgezeichnet [wird], als ein Mittel, um damit die einströmende Energie des Logos zu modulieren[1] und zu beschleunigen, die sich auf magnetische Art und Weise durch die Südpole eures Energiefeldes bewegt, und danach strebt, sich mit diesem Geburtsrecht zu vereinen, welches jeder im Chakra des violetten Strahls hat; der leitende Stern des Selbst, würden wir sagen. Jeder von euch, wie ihr euch durch eure tägliche Runde an Aktivitäten bewegt, erlebt verschiedene Arten von Katalyst[2]. Der Katalyst wird so genannt, weil er euch ermöglicht, von diesen Interaktionen mit Anderen das zusammenzutragen, was für euch in eurer eigenen Reise der Suche von Wert ist.

Für alle [spirituell] Suchenden gibt es viele solcher Interaktionen in der eigenen, täglichen Runde an Aktivitäten. Falls ihr diese Interaktionen auf ihre Fähigkeit hin analysieren möchtet, eure Reise der Suche zu unterstützen, [dann] ist es gut, einen Teil jeder Tagesperiode am Ende des Tages dafür zu reservieren, in den meditativen Zustand einzutreten und zu untersuchen, was für euch innerhalb dieses Tages passiert ist – auf eine Art von Interaktion, die euch vom Mitgefühl und der Erkenntnis wegbewegt hat, welche das Ziel von Suchenden der Wahrheit sind. Falls ihr euch auf die eine oder andere bestimmte Art [emotional] bewegt gefühlt habt, dann könnt ihr euch diese Bewegung, die euch, sagen wir, aus eurem Zentrum des Selbst gebracht hat, anschauen und dieser Bewegung ein bestimmtes Energiezentrum zuordnen, welches, sagen wir, der Heimatboden oder die Bastion dieser bestimmten Art von Energieaufwendung ist.


vom 19. September 2015

Die vollständige Botschaft, im englischen Original und in verschiedenen Übersetzungen, steht kostenlos als PDF auf http://llresearch.org zur Verfügung.

[1] anpassen, einstellen oder regulieren

[2] [spirituelles Wachstum] auslösende Momente, „Brennstoff“, „Zündstoff“ oder „Brandbeschleuniger“ für Erfahrung

Der erste Neu-Kontakt mit Q’uo im September 2015

Ich bin Q’uo und grüße euch in Liebe und in Licht, meine Freunde. Wir sind glücklich, bei diesem Instrument und dieser Gruppe zu sein, denn es ist, was ihr eine Weile her nennen würdet, seitdem wir die Freude hatten, zu dieser Gruppe zu sprechen und es ist eine Ehre für uns, dies zu tun. Wie immer, bitten wir um einen Gefallen von euch, wie ihr unseren Worten zuhört, und der ist, dass ihr eure eigene Unterscheidungskraft zu jeder Zeit bei jedem Wort verwendet, sodass, falls irgendein Wort für euch nicht wahr klingt, ihr es ohne einen zweiten Gedanken hinter euch lasst, denn wir würden uns nicht wünschen, ein Hindernis auf eurer Reise der Suche zu sein. Wenn ihr uns diesen Gefallen tun möchtet,  wird uns dies sehr dabei helfen, unsere Meinungen mit euch zu teilen – und wir unterstreichen Meinungen, denn wir sind keine unfehlbaren Quellen von Information, aber was wir zu teilen haben, teilen wir frei und froh.

vom 19. September 2015

Die vollständige Botschaft, im englischen Original und in verschiedenen Übersetzungen, steht kostenlos als PDF auf http://llresearch.org zur Verfügung.