Denn dies ist das Gesetz: Was du suchst, wirst du finden

2. Januar 2016 (VII)

Gary: Eine kurze Nachfrage, Q’uo. Der Wunsch nach Ablenkung, Anonymität, Schlaf – und ich würde hinzufügen, das Streben nach Komfort und Vergnügungen – existiert auch in denjenigen, die mehr oder weniger erwacht sind, oder die gerade erwachen. Welche Position, gegenüber diesen Energien in sich selbst, nimmt ein spirituell suchender Mensch ein?

Q’uo: Ich bin Q’uo und bin mir über deine Anfrage bewusst, mein Bruder.

Bewusste Suchende von Wahrheit, (wie wir gehört haben, dass sie so genannt werden), von Liebe, von Licht, des Einen, von Dienst, setzen zuerst diese Eigenschaften in ihre Lebensmuster, [und] lassen sie zu dem Fundament werden, auf dem der Rest des Lebens aufgebaut ist. Es hält euch nicht von eurer spirituellen Suche ab, an der Runde der täglichen Aktivitäten teilzunehmen, den Treffen mit Freunden und den Feiern und dem Beobachten von Ritualen, von Geburtstagen und so weiter, dem Genießen der Aktivitäten, die von euren Künsten, der Musik, dem Tanz und so weiter angeboten werden. Wenn ihr, in eurem Herzen, zuerst, und vor allem, die Liebe und das Licht des Einen Schöpfers erfahrt, wird der ganze Rest euch hinzugefügt werden. Wenn ihr zuerst das Vergnügen und die Vorzüge sucht, werden sie euch ebenfalls gegeben werden, denn dies ist das Gesetz – was du suchst, das wirst du finden. Deshalb ist es eure Wahl, was ihr sucht und wie ihr sucht, und welche Priorität ihr dem gebt, wonach ihr sucht.

Gibt es eine weitere Anfrage, mein Bruder?

Gary: Was begründet diese Priorität in der Suche? Ist es die Menge an Zeit, ist es Qualität der Aufmerksamkeit, ist es der eigene Fokus? Was macht diese Priorität aus?

Q’uo: Ich bin Q’uo und bin mir über deine Anfrage bewusst, mein Bruder.

Wir würden zu all diesen Möglichkeiten „ja“ sagen. Das, was im Herzen eures Wesens ist, begründet, welche Prioritäten ihr dem gebt, was ihr in eurem Leben sucht; was ihr in eurem Leben genießt. Es ist das, was ihr am allermeisten erhalten wollt; woraus ihr, sagen wir, euer tägliches Bild malt, welches ihr euch selbst stellt, als Künstler und als Subjekt ebenso.

Gibt es eine weitere Anfrage, mein Bruder?

Auch hinter Feindseligkeit kann ein Wunsch zu dienen stehen …

Fortsetzung von Q’uos Botschaft vom 21. November 2015

Es kann recht schwierig für euch sein, damit umzugehen, vor allem wenn es passiert, dass unerfahrene Seelen, die ihre Herzen zum ersten Mal öffnen, entdecken, dass ihnen Gelegenheiten für Dienst gegeben werden, die sich wirklich recht stark von ihrer grundsätzlichen Absicht unterscheiden, und so kann es scheinen, dass man dem All, man dem Schöpfer und man seinen Weggefährten am besten dient, wenn man Handlungen unternimmt, die für die meisten Anderen recht feindselig wirken. Es kann wie eine echte Form von Dienst aussehen, und falls die Suche besonders stark ist, und die Unterscheidungskraft nicht besonders stark, kann man finden, dass ernsthafte Seelen die Kraft ihrer Suche ausdrücken, auf Wegen, die wirklich sehr zerstörerisch sind.

… aber alte Muster mit Eigenleben sollte man am besten abschälen können

Nun würden wir euch bitten, einen Vergleich in Betracht zu ziehen. Das heißt, die Umstände des planetaren Chaos mit ähnlichen Umständen von individuellem oder persönlichem Chaos zu analogisieren, die an Übergangspunkten in den individuellen Lebensmustern auftreten können. Wenn man Veränderungen in der Persönlichkeit erlebt, geschieht es fast unausweichlich, dass es gewisse ältere Verhaltensmuster gibt, von denen zunehmend gezeigt wird, dass sie keinen weiteren Nutzen haben; welche abschälen zu können gut für die Persönlichkeit wäre, um sich so in eine robustere oder gesündere Konfiguration zu bewegen. Diese älteren Persönlichkeitsmerkmale, diese älteren Muster von Verhalten oder Formen, in die über die Jahre mit einer gewissen Energie investiert wurde, diese Energie hat ein Eigenleben entwickelt, wenn ihr so wollt. Es ist, als ob da ein kleines, besitzendes Wesen wäre, das gelernt hat, innerhalb eines größeren Gastorganismus zu leben, und da es sich eine Heimat in gewissen Teilen dieses Organismus genommen hat, widerstrebt es ihm, diese Heimat aufzugeben, widerstrebt es ihm, die Autorität aufzugeben, von der es gefunden hat, dass es sie genießt, wenn es sie innerhalb dieses Teils des persönlichen Wesens ausübt.

Willen ausüben, auf verstärkte Weise

Wir würden sagen, dass euer Wille auch beschrieben werden kann als das, was Verlangen ist, oder ein gereinigtes Verlangen. Denn das, wonach euch verlangt, darauf richtet ihr eure Energien, um es zu erreichen. Innerhalb der Illusion um euch herum gibt es Vieles im materiellen Sinn, wonach den Meisten verlangt: Position, Familie, Entlohnung, Anerkennung, und so weiter. Für jene, die mehr, sagen wir, in Richtung des Kerns der Bedeutung eurer Existenz zielen, gibt es auch die Betrachtungen im Hinblick darauf, was die Aufgabe für dieses Lebensmuster ist – wer ihr als ein Wesen seid, das ein Lebensmuster zu vervollständigen hat – und was die Bedeutung von all dem ist, warum ihr hier seid, was euch hierher gebracht hat, wie ihr durch diese Illusion reisen werdet, und was der Zweck davon ist.

Jene Eigenschaften, die euren Willen stärken, sind die Eigenschaften, welche dem entsprechen, was auch immer euer reines Verlangen ist. Wenn ihr in eurem meditativen Zustand, oder eurem kontemplativen Zustand, auf die Natur eures Herzens schaut, das, was es ist, von dem ihr fühlt, dass es wirklich erstrebenswert ist – darauf werdet ihr euren Willen ausrichten. Falls ihr euren Willen verbessern möchtet, schaut auf das, was ihr wirklich wünscht, dann übt euren Willen aus. So sehr wie jeder mentale oder körperliche Muskel kann er durch Übung gestärkt werden, aber Übung in welche Richtung? In der Richtung aus dem, was euer Herz erfüllt, was euren Herzenswunsch ausdrückt, was diese Fragen beantworten kann, wer ihr seid, warum ihr hier seid und wie ihr euer Leben leben sollt. Wenn ihr diese Fragen zu eurer eigenen Zufriedenheit beantworten könnt – und realisieren, dass ihr die letztendliche Antwort zuerst nicht finden, aber was immer für Antworten, die ihr findet, verwenden könnt, um eure Praxis des Willens, eure Ausübung von Willen, eure Konzentration von Willen zu verstärken – dann stellt euren Willen in den Dienst an das Höchste und Beste, was ihr euch innerhalb eures eigenen Bewusstseins vorstellen könnt. Dies ist unsere Empfehlung an euch, wie man den Willen ausübt und ihn auf eine, sagen wir, verstärkte Weise einsetzt.

Fortsetzung folgt …


Das Prinzip von Q’uo, gechannelt von L/L Research am 7. November 2015

9783945871324Die vollständige Botschaft steht in folgenden Formen zur Verfügung: